SEEN BY 2. Das Arrangement

vom: 30.05.2014 bis: 08.06.2014
Museum für Fotografie

Eine Ausstellung mit Arbeiten von Nadja Abt, Ellie de Verdier, Alice Escher, Adrian Knuppertz, Boaz Levin/Ryan Jeffery, Johannes E. Nowak und Franziska Wildt kuratiert von Rike Frank

Unter dem Titel “Das Arrangement” findet die zweite Ausgabe der Ausstellungsreihe “SEEN BY” – eine Kooperation der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin und der UdK Berlin statt. Kuratiert von Rike Frank und gemeinsam mit den beteiligten Studierenden der UdK Berlin entwickelt, nimmt der Titel der Ausstellung die Situation selbst zum Ausgangspunkt: den für zehn Tage anberaumten Gastauftritt im Museum für Fotografie, die temporäre Anordnung einzelner Arbeiten und die Vielstimmigkeit, die dem Format der Gruppenausstellung zu Grunde liegt.

Seit November 2013 kooperieren die Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin und die UdK Berlin im Museum für Fotografie in der Jebensstraße und somit in unmittelbarer Nähe der Universität. Die Reihe “SEEN BY” lädt jeweils einen Gastkurator / eine Gastkuratorin ein, seine / ihre Sicht auf Arbeiten von Studierenden der UdK Berlin zu präsentieren. Die Kunstbibliothek bietet damit in ihrem Museum für Fotografie den Studierenden eine neue Präsentationsplattform.

Parallel zur Ausstellung finden im Museum für Fotografie die Aufführungen der Oper The Photographer von Philip Glass und Rob Malasch statt, einem Mixed-Media-Stück über die Lebensgeschichte des Chrono- und Bewegungsfotografen Eadweard Muybridge (1830-1904). Das räumliche Aufeinandertreffen von Museum, Oper und Ausstellung setzt kurzzeitig drei sehr unterschiedliche Formen der Anordnung zueinander in Dialog, in denen das erneute, wiederholte Zeigen und Erzählen von Geschichte Bestandteil einer reflexiven Auseinandersetzung mit der Gegenwart ist – ihrer Aneignung und Vergegenwärtigung.

Weitere Informationen unter: www.das-arangement.net

Das ArrangementDas Arrangement