DIE HÄNGENDEN GÄRTEN DER BIOPOLITIK

Freitag/Samstag 5. und 6. Oktober 19 Uhr WERKSTATT NEUE STÜCKE am BAT Studiotheater der HfS Ernst Busch

von Thomas Köck

an einem mittwochvormittag in einem institut für glücks- und zufriedensheitforschung ein kaputter chor kämpft sich durch eine welt die er nicht mehr versteht
max und andreas
glück die frühen 90er popstars erinnern sich
china
glück die späten nullerjahre
in der kaffeeecke
die wüste des realen
überlegungen am rande des zusammenbruchs
freiheit
otsuaka kommt

Werkstatt neue Stücke:
Zwei Hochschulen, drei Studiengänge, zwei Wochen Proben.

Studierende des Studiengangs Szenisches Schreiben, UdK stellen neue Texte vor, Studierende der Abteilung Regie der HfS »Ernst Busch« inszenieren und Studierende des Studiengangs Schauspiel, UdK lesen und spielen.
Text: Thomas Köck
Regie: Max Gadow
Dramaturgie: Sven Björn Popp

Karten reservieren : http://www.bat-berlin.de/