LA DERNIÈRE CRISE – FRAUEN AM RANDE DER KOMIK

25. Juni 19:30 Uhr SPÄTABENDSHOW ÜBER DAS KOMISCHE UND KAPITALE WEIBLICHER KRISEN

Die Frauen kommen alle paar Monate, dieses Mal abends um halb acht. Die Krise ist ihr kulturelles Kapital und das feiern sie, bis es zum Kult wird. Komik als autobiografischer Exzess, Überproduktion wertloser Daten, Geiselnahme der Verzweiflung, alles wird gerührt und geschüttelt, ausgebeutet und verwertet und am Schluss gibt es Butterbrot! Oder Hering mit Ei. Heulen kann schließlich jede. Das Motto im Juni: SO NICHT!

Vanessa Stern ist Gründerin des „Krisenzentrums für weibliche Komik“. Im Rahmen von La Derniere Crise – Frauen am Rande der Komik lädt sie regelmäßig Frauen ein, vor Publikum die Komiktauglichkeit ihrer Krisen zu erforschen. Jedes Mal gibt es ein gemeinsames Thema, konzeptionell und inhaltlich spricht jede der Frauen für sich. Dabei bleibt den eingeladenen Frauen die Möglichkeit, sich vorab vom Krisenzentrum für weibliche Komik beraten zu lassen. Der Abend hat nicht den Anspruch, künstlerisch perfekt zu sein, er ist eher ein Forschungslabor, das nebenberuflich als Bar arbeitet.

www.heulenkannjede.de

Weitere Informationen zum Künstler / zur Künstlerin

VON UND MIT Lony Ackermann, Karla Nina Diedrich, Bettina Hoppe, Judith Huber, Eva Löbau, Valerie Oberhof, Monika Oschek, Nicole Weißbrodt, den Jolly Goods, Vanessa Stern AUSSTATTUNG plate & böttcher

Tickets unter:

http://www.sophiensaele.com/kartenreservierung.php?hl=de